Container für nicht verwertbaren Bauschutt

Nicht verwertbaren Bauschutt richtig und sicher entsorgen

Bei Bauschuttcontainern muss in recycelbare und nicht recycelbare Materialien unterschieden werden, da nicht wiederverwertbarer Bauschutt meinst erhöhte Sulfatwerte enthält, welche es nicht möglich machen, das Material als Recyclingmaterial aufzubereiten. Grundsätzlich ist es natürlich möglich, nicht recycelbaren und recycelbaren Bauschutt gemeinsam in einem Container zu entsorgen. Ist ein Container nicht ausschließlich mit mineralischen Bestandteilen gefüllt, muss dieser als Baumischabfall entsorgt werden – was höhere Kosten bedeutet. Einen für Ihre Bedürfnisse passenden Bauschuttcontainer stellen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Eine Übersicht, was in den Container für nicht verwertbare Baustoffe darf, haben wir Ihnen im Folgenden zusammengestellt.

Was darf in den Container für nicht verwertbaren Bauschutt und was nicht?

  • Baustoffe auf Gipsbasis
  • Gipskartonplatten
  • Rigips
  • Gasbeton-Yton (ohne Styroporanhaftung)
  • Bims
  • Gipsputz
  • Gemische aus verwertbaren und nichtverwertbaren Bauschutt
  • Gefährliche Abfälle
  • Erde, Lehm und Stroh
  • Dämmwolle
  • imprägniertes Holz
  • Flüssigkeiten (z.B. Öle, Farben)
  • Elektronikschrott
  • Autoreifen
  • Eimer und Farben
  • Sperrmüll
  • Holz

How-To: Container für nicht verwertbaren Bauschutt mieten

Nicht verwertbarer Bauschutt darf nicht mit verwertbarem Bauschutt in einem Container entsorgt werden. Wenn Sie einen extra Container für Ihren nicht recycelbaren Bauschutt benötigen, nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf. Hierfür stehen wir Ihnen jederzeit gerne per E-Mail und telefonisch zur Verfügung. Sie können aber auch unser Kontaktformular verwenden, um uns Ihr Anliegen zu übermitteln. Wir beantworten dies schnell und nachdem Sie uns den Auftrag zur Belieferung mit einem Container für nicht verwertbaren Bauschutt erteilt haben, kümmern wir uns um Logistik und Organisation.

Welche Größe soll der Container für Ihren nicht verwertbaren Bauschutt aufweisen?

Für nicht recyclebaren Bauschutt bieten wir Ihnen als professioneller Containerdienst unterschiedlich große Container für Ihren Abfall. Wenn Sie sich nicht sicher sind, welche Größe Sie benötigen, empfehlen wir Ihnen eher eine größere Variante zu wählen, da dies in der Gesamtkalkulation sicherlich die günstigere Variante für Sie darstellt. Aus Erfahrung können wir sagen, es ist besser, Sie mieten einen großen Container und befüllen diesen nicht in Gänze mit Ihrem nicht verwertbaren Bauschutt als dass Sie später feststellen, dass einer nicht ausreicht und ein zweiter nachbestellt werden muss.

5m³ Container

Abfallcontainer 5m³ für nicht verwertbaren Bauschutt
Länge 3,10m
Breite 1,65m
Höhe 1,25m

Container für nicht verwertbaren Bauschutt richtig befüllen

Befüllen nach Plan – spart Zeit und Geld. Warum? Zwei Dinge, an die Sie sich unbedingt halten sollten: Bitte werfen Sie ausschließlich den Abfall in den von Ihnen gemieteten Container, für welchen er vorgesehen war (hier: nicht verwertbarer Bauschutt). Stellen wir beim Entleeren fest, dass sich auch andere Abfälle im Container befinden, sind wir verpflichtet, diese händisch auszusortieren. Diesen Vorgang dokumentieren wir und müssen Ihnen das leider in Rechnung stellen. Achten Sie bitte auch darauf, dass der Container nur bis zur Oberkante bzw. Lademarkierung befüllt ist. Unsere Fahrer sind angehalten, überfüllte Container nicht abzutransportieren. In diesem Fall müssten Sie zunächst einen weiteren Container anfordern und entsprechend umfüllen.

Container für nicht verwertbaren Bauschutt richtig befüllt
Container für nicht verwertbaren Bauschutt falsch befüllt

Kosten für einen Container für Abfall aus nicht verwertbarem Bauschutt

Den idealen Stellplatz für Ihren Container für nicht verwertbaren Bauschutt bestimmen

Stellgenehmigung Container nicht verwertbarer Bauschutt

Bei der Bestimmung des idealen Stellplatzes Ihres Containers für Abfall aus nicht verwertbarem Bauschutt gibt es einige Punkte zu beachten. Achten Sie stets auf ausreichend befestigte Anfahrtswege, die ausreichend dimensioniert sind. Eine belastbare Fläche zum Aufstellen des Containers sollte ebenfalls vorhanden sein, da aufgrund des teils hohen Gewichts schnell Schäden an der Aufstellfläche entstehen können. Daher sollte die Fläche zuvor durch Unterlegen von Holzplanken oder Schaltafeln ausreichend gesichert werden. Achten Sie außerdem auf genügend Platz zum Rangieren und Auslegen des Containers.

Wenn Sie den Container auf einer öffentlich zugänglichen Fläche abstellen möchten oder müssen, sollten Sie zuvor unbedingt eine Stellgenehmigung und ggf. eine Halteverbotszone einholen. Zu diesen Themen finden Sie auf der Seite "Container mieten" weitere nützliche Informationen. Zögern Sie auch bitte nicht uns anzurufen um offene Fragen persönlich mit uns zu besprechen.

Einsatzgebiete unseres Containerdienstes für nicht verwertbaren Bauschutt im Rhein-Neckar-Odenwald Kreis

Unser Containerdienst ist im gesamten Rhein - Neckar - Odenwaldkreis für Sie tätig. Selbstverständlich beliefern wir Sie auch außerhalb der Rhein Neckar Region mit unseren Abfall - Containern, sprechen Sie uns einfach an und sagen Sie uns wo Sie den Container benötigen. In folgenden Städten haben wir bereits Container ausgeliefert: Rhein Neckar Kreis, Rhein Neckar Odenwald Kreis, Aglasterhausen, Bad Rappenau, Bad Wimpfen, Bammental, Eberbach, Eppelheim, Heidelberg, Heilbronn, Hockenheim, Hoffenheim, Mosbach, Neckarelz, Neckarbischofsheim, Neckargemünd, Neckargerach, Nußloch, Obrigheim, Sandhausen, Siegelsbach, Sinsheim, Walldorf, Wiesenbach, Wiesloch, Zuzenhausen. Weitere auf Anfrage.

Container nicht verwertbarer Bauschutt Rhein Neckar Odenwald Kreis
Quelle: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Rhein-Neckar-Kreis.png